Mijn koninkrijk
  Startseite
    Abenteuer
    Arbeit
    Fotos
  Über...
  Archiv
  Wunschzettel
  Bewegt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Finks
   Fotos
   kerstins
   fruehling
   alter

http://myblog.de/amsterdam

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Slechte Nieuwtjes

So.
Wenn es irgendwie klappt, werde ich bei Omar ausziehen.
Und das ist die Vorgeschichte:
Vorletztes Wochenende haben wir mit ein paar Kollegen bei mir vorgeglueht. Das war alles halb so wild, wir waren insgesamt eine Stunde da. Das war samstags. Ich hatte Omar am Mittwoch zuletzt gesehen und ich dachte, er waere uebers Wochenende weg. War er aber nicht, ist nach Hause gekommen, sass ein bisschen bei uns und hat auch Smalltalk gemacht, hat auch zu Claudie auf ihre Frage hin gesagt, dass es nicht schlimm waere, dass sie da sind. Gar kein Problem.
Ich hab ihn dann die ganze Woche nicht gesehen.

Am letzten Wochenende hat er mich dann darauf angesprochen, mir riesige Vorhaltungen gemacht, dass ich mich nicht entschuldigt haette usw. Naja. Ich hatte halt kein Schuldempfinden, wegen dem, was er Claudie gesagt hat, war vielleicht ein bisschen blauaeugig, geb ich ja zu. Auf jeden Fall hat er gemeint, wenn ich weiter hier wohnen bleiben moechte, dann darf ich keinen Besuch mehr kriegen. Nicht von Kollegen oder Freunden aus Deutschland. Naja. Das ist halt ziemlich unangenehm. Gelinde gesagt.

Morgen frueh faehrt er erst fuer eine Woche in Urlaub, dann kommt er kurz wieder und ist dann fuer laenger weg.

Auf jeden Fall hab ich das und mich die letzten Tage beobachtet und ich fuehle mich nicht mehr wohl in der Wohnung. Vielleicht wird es anders, wenn Omar weg ist (sicher), aber ob das reicht? Ich werde gucken, dass ich fuer spaetestens Anfang Dezember eine neue Bleibe finde.
Werde wieder ein Gesuch bei Kamernet schalten.

Ich koennte auch bei Thiago (mein brasilianischer Mitpraktikant) einziehen, der geht im Dezember zurueck nach Rio und dann wird sein Zimmer also frei. Die Lage ist nur nicht so gut (30 Minuten mit Rad zur Arbeit, in die Stadt ists okay, aber 5 Tage die Woche gehe ich arbeiten, 2 Tage die Woche fahr ich in die Stadt). Das Zimmer waere viel groesser, moebliert, mit Couch, grossem Schrank und so weiter, kostet aber auch 475 Euro.

Hab das aber auch noch nicht mal selbst gesehen.
Naja, so siehts aus.
Ich zahl Omar heute meine Novembermiete. Die Kaution noch nicht, das weiss er auch. Hab ihm gestern gesagt, dass ich die noch nicht habe. Dann bin ich erstmal nicth von der Kaution abhaengig.

Es koennte aber auch sein, dass ich eine Wohnung ab sofort nehmen muss, dann muesste ich doch noch eine Miete doppelt zahlen. Ich muss einfach mal schaun, wie sich die Suche so entwickelt, ob sich das seit Anfang September ein bisschen entspannt hat.

Wie dem auch sei, ich koennte das Geld vom Kulturamt gut gebrauchen. Aber wie war das? Weihnachten?

Noch was zum Wetter:
Heute gab es Hagel, das koennt ihr euch nicht vorstellen. Aber weil ich Fotos gemacht habe, koennt ihr es nachher sehen. Und es ist kalt, bald kommt meine dicke Jacke raus, das hab ich im Gefuehl.

 Das in etwa waere der aktuelle Stand der Dinge.

- Jetzt werde ich mir wieder den Kopf wegen so einem Scheiß zerbrechen müssen
# Amanda Rogers - Everyday decay
* Regen, Hagel, Sonnenschein, Regenbogen, Kalt

1.11.06 18:31


Hagelslag

Am Anfang.

Zwischendrin

Ende 


Das war ganz schön laut. *sag*
Aber geil.
Auf dem Heimweg wars nur noch kalt. Aber trocken.
Ich muss dringend meinen zweiten Handschuh finden.

Und 
hier der Link zum Hagelslag-Fotoalbum.
1.11.06 23:19


Ich will ich will ich will

Zu dieser Ausstellung. Bis Ende Februar.
Dann muss ich wohl oder übel an meinem Ausstellungsabstecher (~9./10. Februar) auch in Stuggi vorbeihüpfen.
*tollfind*
Hab ich grad in den Tagesthemen gesehen.
Und eigentlich bin ich auch ein bisschen in Tom Buhrow verliebt.



Der lacht immer so neckisch.
Und blitzgescheit ist er auch.
Ein Wort, das der Gilmore Girls-Synchronisation entsprungen sein könnte und das man an sich viel zu selten benutzt.

+ Joa. Schon fast Wochenende. Phantastisch.
# kettcar - 48 Stunden
* BRRRRRRRRR. Total eisig. Aber trotzdem mit Regen. Ein Hoch auf meine Mütze. Und wo - verdammt - ist mein linker Handschuh!


2.11.06 22:52


Naturweite

Na, wie weit ist eure Natur?

Zeigt mir doch bittebitte Fotos von (Laub!)-Bäumen aus eurer Umgebung.
Hier sind die Blätter noch dran. Und sogar noch grün.

Foto kommt in Bälde, aber ich würd so gerne vergleichen.
3.11.06 23:58


Kamer

So.
Jetzt bin ich also wieder auf Zimmersuche.
Die antworten auf mein Gesuch waren bisher von eher mittelmäßiger Relevanz, weil die alle ungefähr 30 Fietsminuten vom Zentrum entfernt waren. Will meinen: ungefähr 45 Fietsminuten zur Arbeit und das kommt gar nicht in Frage, dann bleib ich lieber hier wohnen.

Habe gerade meine erste Antwort auf ne Anzeige geschrieben.
Bis auf die Tatsache, dass dieses Zimmer unmöbliert ist, aber das könnte ich schon irgendwie regeln... ist es nahezu perfekt.

2km vom Büro entfernt (aktuell sinds bei mir so 1,5km).
und in die Stadt ists auch nur 0,5km mehr.
Also von der Lage schon mal hervorragend.

Ansonsten die Fakten:
zimmer 9 m², Restwohnung, wieder zu zweit zu teilen 45m². (Ich glaub, im Moment haben wir hier 25m² Restwohnung).
Internet aanwezig, ich kann mich sogar anmelden und dann ein holländisches Konto eröffnen!

Aber das beste ist:
Tijdelijk, van 1-12-2006 tot 28-2-2007

Wenn das nicht genau passt, weiß ich auch nicht.
ach, eine kleinigkeit ist wiederum doof:
Mindestalter ist 25. Hmpf.

Aber ich hab so eine nette E-Mail geschrieben, der muss sich einfach melden. Finde zumindest ich.

So, heute nachmittag (jetzt) gehe ich mal wieder ins Museum.
Ich glaube, heute wird das
Verzetsmuseum oder doch das Foam? Da ist diese Kate Moss-Ausstellung. Die läuft noch bis 14. Dezember. Aber Claudie war davon so enttäuscht. die Ausstellung sei so wahnsinnig klein.
Mal schaun.Ich werde später berichten.

5.11.06 14:17


Gewonnen!

Ich habe eine neue Wohnung!
Jupheidijupheida.

*sing*



Voll gut. Hab heute abend einen anruf gekriegt. Und das Telefonat war schon son bisschen wie ein Bewerbungsgespräch. Durfte meinen Musikgeschmack berichten und ein paar Bands aufzählen. Test geklappt, ich durfte vorbeikommen.
Naja. Und dann hab ich die Wohnung gesehen.
17. jahrhundert. Altstadt. Dachgeschoss. Direkt an der Ecke zum Zeedijk.
Mit Internet, Inschrijven, Waschmaschine, Spülmaschine und einem Mitbewohner, der in Heidelberg Medizin studiert hat.

Sind 4km bis zur Arbeit. Also mitm Fiets vielleicht 10-15 Minuten. Voll gut.

Morgen werde ich den Mietvertrag unterschreiben. Und dann kann ich hübsch ein holländisches Konto eröffnen. Ein Knaller!

+ Sonntag abend. 5 Tage nach meiner Entscheidung hab ich ne neue Wohnung, wenn das nicht gut ist!
# Editors - Feel good inc.
* Naja. nicht mehr so kalt und kein Regen.




5.11.06 23:28


Winteresidenz

Max hat mir ein paar Fotos geschickt.
Zuerst mein Zimmer (das ist über Eck geschnitten, in L-Form).
Mit uralten Holzbalken und neuem Laminat (Zum Vergleich:
In meiner aktuellen Wohnung ist der Boden aufgeklebt)







Und jetzt:
Der Ausblick. Ein Traum.
Man kann sogar aufs Dach. So ein MIST, dass jetzt Winter ist.
Ich träume von einer lauen Sommernacht über den Dächern von Amsterdam. Oh wie toll!







Was soll man dazu sagen?
Niets behalve leuk - fantastisch - groots - mieters - mooooooooi!

+ so schööön.
# Eskobar - Under these stars
* Herbst halt

6.11.06 01:08


Zum Laub

Ich hatte doch mal gefragt, wie denn mit den Bäumen in Deutschland so stünde.
Erstmal so für euch zum Vergleich ein paar Amsterdamer Bäume:



Heute im Laufe des Tages ist die Temperatur enorm runtergegangen.Ich bin nach der Arbeit frierenderweise (die Slip-Ons wärmen dann doch nicht so extrem gut) noch extra ein Stückchen weitergefahren um auf der Außenthermometer zu schauen. Da waren es 9°C, die fühlten sich aber an wie maximal 5.

+ Dienstagabende sind immer fein.
# Kettcar - Hiersein
* wieder ein bisschen kälter, aber trocken und nicht sooo viel Wind. Da geht noch mehr.


8.11.06 00:42


Mein Samstag... und nicht so viel vom Sonntag

Der Vollständigkeit halber, soll ja auch eine objektive *totlach* Dokumentation werden:

Samstag:
Beim Frisör war ich.
ich habe schöne Vorher-Fotos gemacht, aber zu den Nachher-Fotos war ich bisher aufgrund miserabler Lichtverhältnisse nicht in der Lage.
Wenn ihr oder ich Glück habt oder hab, dann kommt das demnächst noch nachgeliefert.

Naja. Ich war mit Claudie bei Claudias Hairdressing.
Die Frisöse hat uns gefragt, ob wir Girlfriends sind. nein, sind wir nicht.
Auch WENN wir beide kurze Haare haben und zusammen zum Frisör gehen. :O
Ja, ich weiß, alle holländischen Frauen haben wallende Mähnen und so. Aber dass ich da gleich lesbisch werden muss, sehe ich mal gar nicht ein.

Von Jochen habe ich dann letztens folgenden hübschen Link gekriegt: Wer zwei Minuten Zeit und Ton an seinem Internetwiedergabegerät hat, kann sich dieses hübsche Video angucken. Klick Aaaber wo waren wir. Frisör. Mein Gsus-Bike hat einen Platten, deshalb war ich mit der Tram in der Stadt. Nachher bin ich direkt ins Büro, schiebenderweise, Rad aufpumpen. Dann ruft mich Renze an. Sie wollen in Borat.
Er ruft mich ungefähr um halb 20 vor 8 an. Dass sie jetzt Karten kaufen, für 8. AAAah.
Meine Pizza hab ich zur Hälfte zusammengefaltet und auf dem gepumpten Rad gegessen... Habe wahrscheinlich auch meinen Rekord gebrochen. Hab rasender- und schwitzenderweise den Weg bis zum Leidseplein (immerhin 5,8km, sagt googlemaps mir grade) in 12 Minuten geschafft.
Ich hatte zwar kein kaugummi, aber keine Sorge: Renze und sein kumpel Vince (glaub, dass der so hieß hatten auch Knoflook im Essen.



Borat war sehr lustig, böse, politisch unkorrekt und teilweise ekelhaft. Insgesamt doch lohnenswert, aber Mama, Papa, Stefanie, euch würde er sicher nicht gefallen. Anschließend wollten wir noch ein paar Bier trinken. Zuerst sind wir im totalen Touriladen Heineken Hoek, direkt am Leidse, gelandet. Da wurden Dancefloor-Klassiker von 1995 gespielt.

Soviel dazu. Nach einem teuren Bier sind wir fix geflüchtet. Und dann in ein kleines belgisches Bierlokal. Ein bisschen versteckt in einer Gasse, Vom Leidseplein in Richtung Rozengracht. Die hatten da ungefähr 50 Biersorten. Da soll man sich mal entscheiden können. Hab ein Framboos-Bier genommen. So ähnlich wie Berliner Weiße, nur direkt aus der Flasche. Mit pinkem Metalldekor um den Hals. Das zweite war dann irgendein blondes Bier aus einem sehr hübschen, milchigen Glas.
Danach wars aber auch schon Schluss. Renze und Vincent mussten auch noch mit dem Nachtbus nach Amstelveen fahren. Wie gut, dass ich nicht so weit ab vom Schlag wohne. Ich glaub, meinen Museumssonntag ich war im Foam) schaff ich heute nicht mehr, ich muss pennen.
8.11.06 01:13


noch kurz mein Sonntag

Da war ich im foam - fotografiemuseum.

Zwei von drei Ausstellungen fand ich gut:
Trent Parke - Coming Soon & Minutes to Midnight
&
The Kate Show

Trent Parke ist Ausstralier. Von ihm gab es waren zwei Bilderserien.
Coming Soon - Riesige Mittelformatsfotografien in bunt, von ausstralischen Metropolen. Echt tolle Motive.
Minutes to Midnight - Teils psychedelische, surreale kleinere schwarz-weiß-Fotografien, in denen sich Realität und Fantasie scheinbar vermischen. Auch in Australien fotografiert.

The Kate Show soll nicht die schönsten oder interessantesten Fotos von Kate Moss zeigen. Sondern beschäftigt sich eher mit dem Medienphänomen. Am besten haben mir zwei Bilder gefallen.
Einmal "Young Pink Kate" von Juergen Teller, das war in einem schlichten Rahmen mittig auf einer dunkelrot gestrichenen Wand montiert.



Und Peter Lindberghs Foto von Kate Moss aus dem Jahre 1994, für den Harper's Bazaar, New York. Auf dem Eisbärenfell, nackt mit weißen Stiefeln. Da war der gesamte Raum mit Kopien dieses Fotos tapeziert. Auf einer Seite war das Originalbild in Farbe und gerahmt. Hat mir gut gefallen.

- hmpf
# The Beatles - Eight Days a week
* Graue Suppe mit Regen als Beilage

9.11.06 00:35


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung